MENÜ

Gastspiel

Die Ungezähmten."Bis hierher und dann weiter!"

01.September 2022 / 20 Uhr

Die Ungezähmten."Bis hierher und dann weiter!" Musik & Lesung.

Die Ungezähmten sind Bernd Rump (Liedermacher, Autor, Theatermann), Yann Song King (Liedermacher), Manfred Such (Autor, Ehemaliges Mitglied des Deutschen Bundestages, Kriminalist im Unruhestand), Oliver Niemzig (Pianist) und Tanja Krienen (Autorin)

So mancher durchlebt gesellschaftliche oder persönliche Erschütterungen. Die Reaktionen sind unterschiedlich und reichen von Anpassung, Verängstigung über Trotz bis hin zum Widerstand. Einige lassen sich nicht brechen und stechen zurück. Doch nicht zu spitz, sonst würden sie abbrechen, wie uns der ehedem große Dichter rät. Klug und listig also sei der Plan gegen Krieg, Hass, Inflation und Experimente. Bleibt man als Mensch „natürlich“, unverstellt und lässt ich nicht korrumpieren, wird daraus ein Unangepasster, ein „ungezähmtes Individuum“ gleich jener Wesen, die, wie viele Tiere, in sich ruhen. Die Autonomie dieser Menschen schätzen wir oft, wenn sie beharrlich NEIN sagen, wo alle ein JA erwarten oder Ja, wenn ein NEIN gefordert wird. Sie erobern sich ihre Freiheiten und haben die Zeiten - trotz des Leidens an ihnen - gut überstanden. Sie sind bis hierhin durchgekommen und werden weitermachen. Immer weitermachen.

Solche „Ungezähmten“ werden sie sehen. Sie berichten aus ihrem Leben, in dem sie aus (ihren) Biographien oder literarischen Werken lesen….oder musikalisch kommentieren….jeder nach seiner Facon. Die Ungezähmten sind also Bernd Rump, der DDR-Kulturarbeiter aus Dresden, der in der Wendezeit zum Politiker wurde, Yann Song King, der musikalische Kommentator gesellschaftlicher Fehlentwicklungen, Manfred Such, der Kriminalist, der in den 90er Jahren als Bundestagsabgeordneter selbst dem Kanzler die Leviten ließ, Oliver Niemzig, originärer und origineller Pianist einer eigenen Kategorie und Tanja Krienen, die an ihrem früheren Wohnort in Spanien von den Costa Blanca Nachrichten wie folgt charakterisiert wurde: „Sie ist in ihrem Leben noch keinem Kampf aus dem Weg gegangen. Auf ihrer Homepage präsentiert sich Tanja Krienen als streitbare Amazone im Military Look. Privat wirkt die Frau mit den großen, blauen Augen und der schmalen Taille eher mädchenhaft.“ Nun. Das und mehr (oder so ähnlich) gibt es am Antikriegstag, dem 1.9. 2022, im  Chemnitz Kabarett zu sehen.

hier buchen

Falkenberg - Im leisen verschwinden der Landschaft

Ersatztermin 24. September 2022 bereits gekaufte Karten behalten Ihre Gültigkeit

FALKENBERG schreibt und singt und spielt Klavier, er reibt sich an den großen Themen und zieht diese in seine reale Welt jenseits der Partyhochburgexzesse. Und er bezieht Stellung. Offen und ohne Ausflüchte.
Über 30 Jahre Bühnenpräsenz und 20 Alben sprechen für sich, ebenso die musikalische Vielfalt von FALKENBERG.

Die Konzerte von FALKENBERG sind nicht wiederholbare Momente,ihre offenherzige Intimität und berührende Melancholie durchwebt er mit humorvollen Geschichten. Trotz seiner anspruchsvollen Themen bleibt er dabei in einer unaufdringlichen Leichtigkeit. Er meistert den Grat, klingt empfindsam, aber niemals sentimental.

„Träumerische Klänge eines kreativen Poeten: ideales Futter fürs Feuilleton…der Mann verfügt über enorme sprachliche und musikalische Möglichkeiten,er sollte gehört werden.“ (Musikexpress)

„Früher Teenie-Idol, ist Falkenberg heute Mahner und Intellektueller.Eine Wandlung in 47 Jahren Musik.“ (Schall Musikmagazin)

Vorverkauf: 22 €
Abendkasse: 25 €

hier buchen

Wolfgang Schaller - Eh ichs vergesse

25. September 2022 / 18 Uhr

Kabarett DIE HERKULESKEULE
Gefeierte Kulttexte und -lieder von und mit Wolfgang Schaller und mit Birgit Schaller; Musik Thomas Wand

Nach seinen 50 Jahren an der Herkuleskeule wird er oft Urgestein des Kabaretts genannt, was ihm gar nicht gefällt, weil es so klänge, "als wäre ich schon beim Urknall dabei gewesen". Bei der Vorstellung seines Buches "Eh ichs vergesse" gab es stehende Ovationen. "Klarsichtanalytiker und Formulierungsartist" nannte ihn nach der Premiere die DNN. "Manche meiner Texte", sagt er, "leben erst, wenn sie gespielt werden." Deshalb holt er sich Birgit Schaller an seine Seite, die in ihren Soloprogrammen als "komödiantisches singendes Vollweib" gefeiert wird. Ein Abend mit einem Wechselbad aus lauter Heiterkeit und leiser Melancholie.

"Eh ichs vergesse" ist als Buch im Eulenspiegelverlag erschienen und signiert in der Herkuleskeule erhältlich. Dieter Hildebrandt versicherte ihm seine „Hochachtung“und wünschte ihm „das bleibende Vertrauen seiner Anhänger, wozu ich gehöre.“ Werner Schneyder sah in ihm einen „Zerrissenen zwischen geträumter Utopie und Realität, zwischen Trotz und Resignation, zwischen Unbeirrbarkeit und Betroffenheit“, und Peter Ensikat nannte seine Satire eine „bei der der Spaß aufhört, harmlos zu sein.“ In seinen 51 Jahren als Autor am Dresdner Kabarett Herkuleskeule und 30 Jahren als Kolumnist der Sächsischen Zeitung wurde Wolfgang Schaller zu einem der bekanntesten Autoren. Manche seiner Kabaretttexte und Kolumnen sind längst Kult. 2009 mit dem Stern der Satire auf dem Walk of Fame des Kabaretts und 2018 als Dresdner des Jahres ausgezeichnet, macht sich Schaller mit diesem Buch selbst ein Geschenk, und der Verlag ist sich sicher, dass es für die Leserinnen

Ausbilder Schmidt - Morgen ihr Luschen, Luschienen und Lurche

16. Oktober 2022 / 18 Uhr

In seinem neuen Programm regt sich Ausbilder Schmidt köstlich über alle Alltagshindernisse auf – vor allem über sämtliche Luschen Luschienen (gesprochen wie Schlumpfine) und Lurche. Comedy mit hoher Gagdichte und jede Menge Publikumsaktionen und Parodien.
Ja das ist des Ausbilders Mission: Anschiss für jeden, hat noch keinem geschadet. Jawoll ! Und immer ein großer Spaß, wenn Ausbilder Schmidt „aus der Rolle rausgeht“ und sich als Top-Ober-Lusche outet.
Ja der arme Ausbilder Schmidt, früher zur guten alten Wehrpflicht war ihm fast jeder Soldat geistig überlegen: Studenten, Abiturienten und sonstige Wehrkraftzersetzer. Heute? Die Generation Kevin de Luxe kann leider gar nix. Selbst die Stiefel muss Ausbilder Schmidt seinen Rekruten morgens noch binden, nachdem er ihnen die Uniform rausgelegt hat und den Milchkaffee (aus Sojamilch) ans Feldbett gebracht hat. Wenn Ausbilder Schmidt früher mit seinen Männern ins Manöver zog, waren alle wieder pünktlich zum Morgenappell da. Heute? Die Hälfte der Soldaten/Innen fehlt; verlaufen, verletzt, aufgegeben, Mama angerufen um ihn/sie/es abzuholen.

hier buchen

Ab morgen wird alles anders - Ein Elke-Heidenreich-Abend mit Ellen Schaller

30. Oktober 2022 / 18 Uhr

Die Geschichten von Elke Heidenreich beginnen oft im Alltäglichen, der Wiedererkennungseffekt ist garantiert. Voller Witz und Ironie erzählt die Bestsellerautorin vom Kleinkrieg beim Frühstücksei, vom Zickenalarm in ganz feinen Parfümerien, vom Herzschmerz auf Bahnsteigen und immer wieder von Männern, den eigenen und den anderen.

Ein Abend für Frauen! Und für Männer, die schon immer alles über Frauen wissen wollten, sich aber nie zu fragen trauten!
Ellen Schaller spielt, singt und erzählt von mega entspannten Müttern, vom Saunabesuch und der Panik im Kaufhaus.
Wer Ellen Schaller in ihren Soloabenden  "Natürlich hat Gott Humor" und "Beine hoch ist nicht mein Ding" erlebt hat, kennt ihr Motto: "Lachen, wenn's zum Heulen ist". Freuen Sie sich auf ein Wechselbad der Gefühle.

"Ab morgen wird alles anders" von Elke Heidenreich ist im Rowohlt Taschenbuch Verlag erschienen.

hier buchen

Schwarze Grütze - Vom Neandertal ins Digital

06. November 2022 / 18 Uhr

Die neuen Lieder von Dirk Pursche und Stefan Klucke sind wieder äußerst bitterwitzige Gesellschafts-Selfies. Das Duo hält seine Kamera direkt auf unsere schlimmen Stellen und entwickelt daraus seine sehr lustigen Geschichten:
Da versteckt sich einer zum Grillen hinter der Garage, damit es ja der Kühlschrank nicht sieht. Ein anderer geht wegen der Mieterhöhung nachts mit dem Metalldetektor über den Friedhof. Die intelligente Autokorrektur ändert das Wort „Bürste“ in „Brüste“, nur weil da ein Mann vor dem Bildschirm sitzt. Ein Kindergartenkind hilft etwas nach, damit die Zahnfee endlich den Restbetrag für das I-Phone bringt.
Das Musikkabarett Schwarze Grütze legt den Finger in die offene Festplatte der Gesellschaft. Da trifft künstliche auf künstlerische Intelligenz und Download auf Herzblut. Die beiden bösen Barden bleiben ihrem Ruf treu: Pechschwarzer Humor paart sich mit genialen Wortspielen – ein ausgesprochen analoges Vergnügen!

hier buchen

Die NotenDealer - Die Comedy-Pop-Band Live 2022

20. November 2022 / 18 Uhr

LVZ: "Ein humoristisches und musikalisches Feuerwerk"


Stefan Raab: "Kenn ich nicht!"



Sie spielen wieder in Chemnitz!

Diese Jungs wissen was sie tun: In ihrer neuen musikalischen Comedy-Show wird durch Kreativität und Spontanität Humor für jede Altersgruppe neu erfunden.

Was soll ein Mann heute nicht alles können?
Er soll tierlieb, kommunikativ und humorvoll sein, sich gut ernähren und Organisationstalent beweisen. Er soll alle Liebesstellungen des Kamasutra-Buches beherrschen, aber manchmal auch nur schmusen wollen. 


Diese Männer gibt es nicht? Doch:

Die NotenDealer geben lebensbejahende Tipps wie "Heirate nie ´ne hübsche Frau" oder raten „Nicht schon wieder an die Ostsee“. Hier ist für jeden Frauen- und Herrengeschmack etwas dabei. Die einzige Show mit echtem Happy End.

hier buchen

Michael Frowin - MAMMON Geld.Macht.Glück.

25. November 2022 / 20 Uhr

MAMMON Geld. Macht. Glück.
Politisches Kabarett

Bargeld lacht! Und alle lachen mit! Ein letztes Mal. Denn nach 2700 Jahren ist jetzt Schluss mit Schotter. Oder wie die Grünen sagen würden: Ende der unbeaufsichtigten Krötenwanderung. Das Bargeld wird abgeschafft! Und warum? Etwa, weil Banken und Versicherungen die digitalen Bezahldaten an den Meistbietenden verkaufen wollen? Und uns die Algorithmen der weltweiten Datenkraken dadurch besser kennen als wir uns selbst? Richtig geraten. Schon heute weiß dein Algorithmus, wann du furzt, bevor du es selbst weißt. Weil dein Algorithmus durch Echtzeitanalyse checkt, wann du am Imbiss dein Chili con Carne bezahlt hast.
Und wenn dich diese Nachricht jetzt so depressiv macht, dass du dir im Baumarkt mit Kreditkarte einen Strick kaufst – überleg’s dir nochmal! Immerhin kann zeitgleich der Immobilienkonzern deines Vertrauens bei Immoscout deine Wohnung freischalten.
Also wer ist schuld? Frowin, der Kabarettist. Weil der Dir die Bargeldabschaffung nicht schon früher schonender verkauft hat. Aber klagt der Kabarettist nur an oder hilft er auch? Er hilft!
Nirgendwo sonst bekommst Du mehr für Dein Geld. Nirgendwo sonst erfährst Du, wie Du Deine Putzfrau, die Deine Briefkastenfirma putzt, richtig sauber schwarz bezahlst. Nirgendwo sonst erfährst Du mehr über wasserscheue Duschhauben, domestizierte Wildblumen und wie Du mit kultivierter Tollpatschigkeit nachhaltig durchs Leben surfst – garantiert divers, woke und mit klimaneutralem Fußabdruck!

Aber stimmt das alles wirklich? Um das herauszufinden musst Du schon eine Karte kaufen. Und wie bezahlen? Natürlich in bar.

Buch: Michael Frowin & Johannes Rehmann
Regie: Hans Holzbecher

hier buchen

Das Chemnitzer Kabarett · An der Markthalle 1 – 3 · 09111 Chemnitz · Telefon 0371 675090