MENÜ

Gastspiel

Herz an Herz - Judith & Chris im Concert

27. Oktober 2019 / 18 Uhr

Judith Lefeber & Christian A.Müller in Concert

Vor über 10 Jahren begegneten sich die beiden Ausnahmekünstler erstmals als AIDA und RADAMES in Disneys AIDA auf der Bühne des Colosseum Theater Essen. Im Frühjahr 2018 präsentierten Judith Lefeber und Christian A.Müller ihren ersten gemeinsamen Konzertabend, welcher auf Grund der hohen Nachfrage auch 2019 wieder stattfinden wird.Herz an Herz heißt dieser besonders persönliche Abend, in welchem Sie die Künstler hautnah erleben können, wenn sie Lieder, die ihnen besonders an das Herz gewachsen sind, zu Gehör bringen. Der Leipziger Pianist und Komponist Christian Nolte wird dieses intime Konzert am Flügel begleiten.

Arnulf Rating - Jahrespresseschau

06.November 2019 / 20 Uhr

Intermezzo zum Jahreswechsel 2019: Die Jahrespresseschau

Seit Jahrzehnten ist Arnulf Rating mit seinem Kabarett am Puls der Zeit.
Jetzt packt er zum Jahresende seine gesammelten Machwerke erstmals zusammen und serviert erlesene Köstlichkeiten aus dem Kuriositätenkabinett des Mediendschungels zum Jahresende. Mit geschliffenen Worten und großem Vergnügen wird der Mief aus medialen Filterblasen abgelassen. Ein pointierter Blick zurück auf prominente Peinlichkeiten. Und das, was wirklich schiefgelaufen ist. Die ultimative Presserückschau.
Zum Lachen. Zum Weinen. Zum Wundern. Befreiend. Erfrischend.

Chemnitz.Eine Liebeserklärung.

18.November 2019 / 20 Uhr

Buchpräsentation: "Chemnitz.Eine Liebeserklärung."
Ellen Schaller fragt: Was lieben Sie an Chemnitz?
(Verlag Heimatland Sachsen Chemnitz)

Seit nunmehr zwanzig Jahren arbeite ich als Kabarettistin in Chemnitz und schon immer fiel mir auf, wie viele Chemnitzer negativ  über ihre eigene Stadt sprechen. Auf der anderen Seite verbreitet sich gerade ein mediales Bild von Chemnitz in der Welt, welches den Chemnitzern logischer Weise missfällt.

Ich fragte mich: Gibt es sie überhaupt, die Liebe zu Chemnitz?

Ich sprach mit jüngeren und älteren Menschen in Chemnitz. Ich  interviewte verschiedenste Berufsgruppen: Koch, Physiker, Dozentin, Tanzlehrer, Diplomchemiker, Friseur, Baustatiker, Modedesignerin, Bibliothekarin, Musiker, Kraftwerker, Lehrer, Kulturmanagerin, Politiker, Gebäudereinigungsmeister. Ich traf mich mit unbekannten und mit berühmten Persönlichkeiten der Stadt. Jedem stellte ich nur diese zwei Fragen: Was lieben Sie an Chemnitz? Haben Sie einen Lieblingsort und einen Geheimtipp für Ihre Stadt?

Schwarze Grütze - Das Besteste

24.November 2019 / 18 Uhr

Ihre Lieder strotzen bis heute vor Aktualität und haben nichts an Frische verloren. Es macht sich eben bezahlt, dass Dirk Pursche und Stefan Klucke nie dem tagespolitischen Kleingeist hinterhergehechelt sind. Sie hatten schon immer den Blick für das Große im Kleinen, und sind der beste Beweis dafür, dass Gesellschaftskritik auch ohne Politikerbashing auskommt.
Im Internet konnten sich die Fans ihre Lieblingslieder für das Jubiläumsprogramm wählen. Und diesen Wünschen kommen Pursche und Klucke sehr gern nach. Das gibt ein Wiederhören mit einigen der besten deutschsprachigen Kabarettsongs, die die Kleinkunst derzeit zu bieten hat. 

Und zwischendurch liest Stefan Klucke sehr lustige Passagen aus seinem Buch „Blutvergiftung“, das er über ihr langjähriges Tourleben geschrieben hat, und das schon allein einen Abend wert wäre.

WinterDezemberliederReise

01.Dezember 2019 / 18 Uhr in Essen

mit Anna Preckeler & Christian Alexander Müller (Gesang) sowie Daniel Heide am Piano

Franz Schuberts WINTERREISE (1828) gehört mit seinen Liedern nach Texten von Wilhelm Müller zu einem der bekanntesten Liederzyklen des klassischen Repertoire. Ein Wanderer erzählt hier von seiner verlorenen Liebe während er durch eine Winterlandschaft irrt.
Maury Yeston, Komponist von Musicals wie u.a. Titanic lies sich durch die Winterreise zu einem eigenen Liederzyklus inspirieren. Die DEZEMBERLIEDER (1991). Hier gewährt er Einblick in die Liebesgeschichte einer Frau welche durch den Central Park in New York spaziert. Die deutschsprachige Fassung stammt von Wolfgang Adenberg.
In dem neuen Projekt WinterDezemberliederReise werden beide Liederzyklen, zwischen deren Entstehung 123 Jahre liegen, mit einander verwoben und in musikalische wie inhaltliche Beziehung zueinander gestellt. 

Anna Preckeler und Christian A. Müller sind die renommierten Solisten welche sich in die Rollen der beiden Erzähler begeben. Der Pianist Daniel Heide ist einer der gefragtesten Liedbegleiter seines Fachs. Diese drei Ausnahmekünstler wollen mit diesem Projekt eine Brücke zwischen Franz Schubert und Maury Yeston, Wilhelm Müller und Wolfgang Adenberg, dem Klassischen sowie dem Modernen Kunstlied bauen. 

Veranstaltungsort: Residenzsaal auf Schloß Borbeck, Schlossstr. 101, 45355 Essen

 

Die NotenDealer - Weihnachten in Familie

01.Dezember 2019 / 19:30 Uhr

Weihnachten in Familie - Die Rock-Pop-Kabarett-Weihnachts-Show

Die NotenDealer sind eine frische, unterhaltsame und hochmusikalische Band, die digitale Musik noch ganz analog macht, voller Witz und jugendlichem Charme.
Sie präsentieren ihr neues Weihnachtsalbum mit bekannten und neuen Weihnachtsliedern aus eigener Feder.
„Wir fangen die Mentalitäten und Alltagsprobleme der Menschen in unserer Umgebung ein und geben diese in unserer Musik wieder. Inspirationen für die neuen Songs bekamen die früheren Schulfreunde auf ihren Touren, im ganz normalen Alltagsleben und bei außergewöhnlichen Grenzkontrollen. Nach zahlreichen Auftritten im gesamten Bundesgebiet gastiert die Band nun wieder im Chemnitzer Kabarett – auch mit ihrer Version des Frank-Schöbel-Klassikers "Weihnachten in Familie“.

Weihnachtszauber 2019

13.Dezember 2019 / 20Uhr Markuskirche & 14.Dezember 2019 / 19Uhr Peterskirche in Leipzig

Heartmade Productions präsentiert: Das Weihnachtskonzert mit den Musicalstars

Erstmalig präsentiert Heartmade Production „Weihnachtszauber- Das Konzert mit den Musicalstars“ in Chemnitz und in Leipzig. Gastgeber Christian Alexander Müller (Phantom der Oper, West Side Story) hat ausgewählte Stars der deutschsprachigen Musicalszene zu einem besonderen Konzert geladen. Die musikalischen Gäste sind in diesem Jahr Judith Lefeber (Aida, Hair), Anna Preckeler (West Side Story, Dracula), Roberta Valentini (Wicked, Ghost) und Patrick Stanke (3 Musketiere, Tarzan). Begleitet wird der Abend am Flügel von dem renommierten Pianisten Nikolai Orloff. Diese Ausnahmekünstler nehmen Sie mit auf eine musikalische Reise und werden Sie bestens auf das besinnliche Weihnachtsfest im Kreise Ihrer Liebsten einstimmen.

Beschenken sich, Familie und Freunde mit diesem besonderen Konzert.

Reiner Kröhnert - GeTWITTERcloud

05.Februar 2020 / 20 Uhr

Was früher noch die Spatzen von den Dächern pfiffen, wird heute in die Cloud getwittert! Polit-Provokationen via Presse waren gestern, der zeitgeist-affine Machtprofi von heute nutzt die Netzwerke und diskreditiert digital, inklusive nachgereichtem Dementi!
Und keiner twittert feiner und gemeiner als der mächtigste
Mentalminimalist der Welt - Schmollschnute Trump!
Die Welt zwischen Wille und Wahn ist jedenfalls dank Twitter und
Co. transparenter geworden... und genau hier setzt nun der neueste Geniestreich des virtuosen Polit-Parodisten Reiner Kröhnert an - beim satirischen Aderlass der getwitterten Indiskretionen aus den Elite-Zirkeln der Macht...
Und es geht dabei um nichts weniger, als um falsche Wahrheiten
und um echte Kriegsgefahr in den Zeiten des ungebremsten Neoliberalismus und der ungezügelten Gier. Denn wie bemerkte schon der französische Politiker Jean Jaurès so treffend: "Der Kapitalismus trägt den Krieg in sich wie die Wolke den Regen". Oder, wie Frank Zappa einstmals süffisant bemerkte - "Politik ist nichts anderes als die Unterhaltungsabteilung der Rüstungsindustrie"... Was will man dem noch hinzufügen? Außer vielleicht Donald Trumps resümierendes Schlusswort in Sachen Iran: "Wenn wir schon Atombomben haben, dann müssen wir sie auch einsetzen!" Der Rest ist Schweigen...
In der prä-apokalyptischen Getwittercloud kommen zu Wort - die üblichen Verdächtigen aus Reiner Kröhnerts bewährtem Panoptikum der kleineren und der größeren Übel... und natürlich der "Master of Disaster" himself, better known as the one and only"Twitter-Trump"! Viel Vergnügen!

Tatjana Meissner - Die pure Hormonie

19.März 2020 / 20 Uhr

Hier bekommt das Publikum all ihre Facetten und ihre wunderbare Selbstironie geboten, komödiantisch, intelligent und erotisch. Unverkennbar: Tatjana Meissner!
In ihrem Programm widmet sich die Entertainerin nicht nur den allgemeinen Fortpflanzungsritualen ihrer Mitmenschen, sondern vor allem dem Fortbestand der Menschheit. Der Grund dafür ist,dass sich die ständig betroffenen Bio- und Ökonerds in ihrer Nachbarschaft permanent vermehren, wogegen ihre Tochter mit über 30 noch keinen Gedanken an eigenen Nachwuchs verschwendet.
Die hormonelle Harmonie der gesamten Familie steht auf dem Spiel.
Die Parole heißt: Hormonie! Mit allen Mitteln!
Mit ihrer frontal- sympathischen Art, gepaart mit ihrem authentischen Witz meistert Tatjana Meissner den Balanceakt zwischen Frivolität und Realität, Selbstironie und Melancholie, Gänsehaut und Lachkrampf- immer professionell, immer frech und vor allem immer ganz nah dran, an ihren Zuschauern.

Johannes Kirchberg - TESTSIEGER

29.März 2020 / 18 Uhr

Testsieger - oder: was tut man nicht alles nicht!

TESTSIEGER - Wie immer unpolitisch korrekt, wie immer musikalisch und wie immer mit Johannes Kirchberg.

Wie schneiden Sie  eigentlich bei ihrem persönlichen Lebenstest ab? Wie viele Sterne haben Sie sich verdient? Wie viele Treuepunkte sind Sie wert?
Unsere Anschaffungen sind vom Besten. Vom Feinsten. TESTSIEGER eben. Der Fernseher, die Instrumente, die Kaffeemaschinen, Kondome, die Autos, selbst die Frau (oder auch der Mann) ist ein Testsieger. Auch die Kinder sind vom Testsieger. Zumindest die eigenen.
Aber ist denn das Beste auch immer das Beste? Oder der Beste? Ist gut immer gut oder manchmal nur geht so? Ist das Ding mit Macken nicht meistens auch das Ding, das uns am meisten am Herzen liegt?
Ist Demokratie immer gerecht? Stimmen Sie ab. Über das beste Lied, den besten Text, den lustigsten Witz. Singen wir uns ein Lied. Klatschen wir uns den Rhythmus der Zeit. Was fehlt heute noch? Richtig, ein Lied, das man vor sich herpfeifen kann, wenn man sich gerade getrennt hat.
Wir vergleichen: Äpfel mit Birnen, Frauen mit Männern, oben mit unten, Lieder mit Texten und heute mit gestern. Was tut man nicht alles nicht.
In Kirchbergs neuem Programm treten Lieder gegeneinander an. Neue, alte, schöne, kurze, lustige, listige. Das Publikum entscheidet, welches Lied weiterkommt. Jeder Abend ist überraschend. Jeder Abend anders. Und am Ende gibt es immer den TESTSIEGER.

 

In diesem Sinne: auf zum TESTSIEGER

Lothar Bölck - Pfortissimo oder Rest of Pförtner

12.April 2020 / 20 Uhr

Wenn es ein Anfang vom Ende gibt, dann muss es auch ein Ende vom Anfang geben. Aber was fängt dann an? Und wann endet es? Lange Zeit hat er alles geschluckt. Jetzt will er sein Schweigen brechen. Aber, nicht jeder, der in sich geht, findet hinterher wieder hinaus. Dennoch, die Erkenntnis des Pförtner im Bundeskanzleramt lautet: Politiker sind nicht an der Macht, sie sind nur an den Regierungen. Und das Wort „Regierungen“ kann man nicht übersetzen, denn Regierungen muss man überstehen. Schließlich ist es dem Pförtner im Kanzleramt egal, wer unter ihm Kanzler ist. Als langgedienter Türsteher, als assistent manager of people controlling, hat er alle und alles überlebt. Eins hat sich verändert. Früher hat man ihm gesagt, was er machen soll und heute soll er machen, was ihm gesagt wird. Früher hielten sich Könige aus dem Volk Narren und heute halten die Regierenden das Volk zum Narren. Doch am Ende war es stets dasselbe: Wenn Regenten die Hosen runterlassen, dann zeigen sie ihr wahres Gesicht. Doch wer guckt denn da noch hin? Unwissenheit und Interessenlosigkeit sind die Tugenden aller Mitläufer. Natürlich hat auch der Mitläufer ein Ziel vor den Augen. Und zwar das Brett vor seinem Kopf. Bei manchem ist das Brett allerdings schon so morsch, dass ein Holzwurm darin verhungern muss. Das Brett vor dem Kopf ist die Tragfläche für geistige Höhenflüge. Doch wer immer über den Dingen schwebt, muss sich nicht wundern, wenn er kein Bein mehr auf den Boden kriegt.

Falkenberg - Im leisen verschwinden der Landschaft

18.April 2020 / 20 Uhr

FALKENBERG schreibt und singt und spielt Klavier, er reibt sich an den großen Themen und zieht diese in seine reale Welt jenseits der Partyhochburgexzesse. Und er bezieht Stellung. Offen und ohne Ausflüchte.
Über 30 Jahre Bühnenpräsenz und 20 Alben sprechen für sich, ebenso die musikalische Vielfalt von FALKENBERG.  

Die Konzerte von FALKENBERG sind nicht wiederholbare Momente,ihre offenherzige Intimität und berührende Melancholie durchwebt er mit humorvollen Geschichten. Trotz seiner anspruchsvollen Themen bleibt er dabei in einer unaufdringlichen Leichtigkeit. Er meistert den Grat, klingt empfindsam, aber niemals sentimental. 

"Träumerische Klänge eines kreativen Poeten: ideales Futter fürs Feuilleton…der Mann verfügt über enorme sprachliche und musikalische Möglichkeiten,er sollte gehört werden. (Musikexpress)

“Früher Teenie-Idol, ist Falkenberg heute Mahner und Intellektueller.Eine Wandlung in 47 Jahren Musik.“ (Schall Musikmagazin)

Vorverkauf: 22 €                  Abendkasse: 25 €

Das Chemnitzer Kabarett · An der Markthalle 1 – 3 · 09111 Chemnitz · Telefon 0371 675090