MENÜ

Details

Wolfgang Schaller - Eh ichs vergesse

Wolfgang Schaller - Eh ichs vergesse

25. September 2022 / 18 Uhr

Unter diesem Titel verabschiedet sich Wolfgang Schaller, der seit 1970 an der Dresdner Herkuleskeule über 50 Programme produzierte und zu einem der bekanntesten Kabarettautoren des Landes wurde. Die Premiere dieses Autorenabends wurde mit stehenden Ovationen gefeiert.Schaller wird mit seinen über 50 Jahren am Dresdner Kabarett oft Urgestein des Kabaretts genannt, was ihm gar nicht gefällt, weil es so klänge, "als wäre ich schon beim Urknall dabei gewesen". "Klarsichtanalytiker und Formulierungsartist" nannte ihn die Presse. Dass ihn für die selben Texte Honecker den Nationalpeis und Steinmeier den Stern der Satire an die Brust nagelte, findet er komisch.
Dieter Hildebrandt versicherte ihm seine „Hochachtung“ und  wünschte ihm „das bleibende Vertrauen seiner Anhänger, wozu ich gehöre.“ Werner Schneyder sah in ihm einen „Zerrissenen zwischen geträumter Utopie und Realität, zwischen Trotz und Resignation, zwischen Unbeirrbarkeit und Betroffenheit“, und Peter Ensikat nannte seine Satire eine „bei der der Spaß aufhört, harmlos zu sein.“  Er war wie kaum ein anderer im Osten satirischer Chronist der Jahre vor und nach dem Jahr Null der neuen Zeitenrechnung. Seine Texte erzählen mal komisch heiter, mal ernst nachdenklich, mal vergnüglich und mal böse provokant mehr über die heute viel diskutierten deutsch-deutschen Befindlichkeiten als Leitartikel und Festtagsreden. Manche seiner Kabaretttexte und Kolumnen sind längst Kult und heute noch hochaktuell.

Preis:  22 €

ermäßigter Preis:  18 €

Karten vorhanden

Karten bestellen

Zurück

Das Chemnitzer Kabarett · An der Markthalle 1 – 3 · 09111 Chemnitz · Telefon 0371 675090